Home | deutsch  | Legals | Sitemap | KIT

Medizinische Simulationssysteme

Medizinische Simulationssysteme
type: Vorlesung
chair: Fakultät für Informatik
semester: Wintersemester 2010/11
time: Freitag, 11:30-13:00 einmalig
Raum -118 (-1. Stock)
50.34 Informatik, Kollegiengebäude am Fasanengarten
Freitag, 11:30-13:00 wöchentlich
Raum -101 (-1. Stock)
50.34 Informatik, Kollegiengebäude am Fasanengarten
lecturer: Professor Rüdiger Dillmann
Stefanie Speidel
Sebastian Röhl
sws: 2
lv-no.: 24173

Inhalt

Die Vorlesung beschäftigt sich mit dem Gebiet der medizinischen Simulationssysteme. Hierbei wird die Verarbeitungskette von der Bildakquisition bis zu intraoperativen Assistenzsystemen behandelt. Die Schwerpunkte der Vorlesung liegen in den Bereichen Bildgebung, Bildverarbeitung und Segmentierung sowie Modellierung, intraoperative Unterstützung und Erweiterte Realität. Zahlreiche Beispiele aus Forschungsprojekten und klinischem Alltag vermitteln einen guten Überblick über dieses spannende Gebiet der Informatik.

Lernziele

Der Hörer erhält Einblicke in die Welt der medizinischen Informatik. Insbesondere wird spezielles Methodenwissen zu den Themen Bildakquisition, Bildverarbeitung, Segmentierung, Modellbildung, Wissensrepräsentation und Visualisierung vermittelt. Nach Besuch der Vorlesung soll der Hörer in Lage sein, eigene Systeme zu konzipieren und wichtige Designentscheidungen korrekt zu fällen. Außerdem  werden Arbeiten in der Gruppe und freie Rede vor Fachpublikum geübt.

Inhalt

AR
Wirbel

Die Vorlesung beschäftigt sich mit dem Gebiet der medizinischen Simulationssysteme. Hierbei wird die Verarbeitungskette von der Bildaquisition bis zu intraoperativen Assistenzsystemen behandelt. Die Schwerpunkte der Vorlesung liegen in den Bereichen Bildakquisition, Bildverarbeitung und Segmentierung sowie Modellierung, intraoperative Unterstützung und Erweiterte Realität. Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung eines grundlegenden methodischen Verständnisses bezüglich des Aufbaus medizinischer Simulationssysteme. Die Vorlesung soll es ermögliche, eigene Systeme zu konzipieren und wichtige Designentscheidungen korrekt zu fällen. Zahlreiche Beispiele aus Forschungsprojekten und klinischem Alltag vermitteln einen guten Überblick über dieses spannende Gebiet der Informatik.

Teilnehmer:
Die Vorlesung richtet sich an Studierende der Informatik, Mathematik und Elektrotechnik sowie an alle, die an medizinischen Fragestellungen interessiert sind.

Literatur:
Wird in jeder Vorlesung bekanntgegeben.

Prüfung
Die Vorlesung kann im Rahmen der Vertiefungsfächer des Haupt­studiums (Diplom Informatik) und in den entsprechenden Modulen des Masterstudiengangs Informatik geprüft werden. Studierende anderer Fachrichtungen sollten sich bei Ihren Studienbetreuern informieren.

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt im Sekretariat Prof. Dillmann
Mo – Do jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Materialien