Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Forschungsgruppe Interaktives Lernen

Zukünftige Serviceroboter, die Dienstleistungen im Haushalt verrichten sollen, benötigen Hintergrundwissen aus verschiedenen Bereichen, um zielgerichtet und für Menschen nützlich agieren zu können. Wissen über Objekte, die manipuliert werden können, Wissen über Menschen, mit denen interagiert werden soll und Wissen über Aufgaben und über deren Ausführung wird benötigt, um einen nützlichen Serviceroboter zu realisieren.

In der Forschungsgruppe Interaktives Lernen werden Ansätze untersucht, wie diese verschiedenen Arten von Wissen erfasst, gelernt und auf ein robotisches System übertragen werden können. Der verbindende Grundgedanke ist dabei, dass es für realistische Anwendungsszenarien nicht möglich sein wird, alles benötigte Wissen von Hand zu modellieren. Stattdessen soll die Wissenakquisition soweit als möglich automatisch aus eigenen Beobachtungen des Systems erfolgen. Durch diesen Ansatz dient der Mensch auf natürliche Art als Lehrer oder Vorbild für das System.

Mitarbeiter

Gruppe Interaktives Lernen 

v.l.:

Martin Lösch

Rainer Jäkel

Alexander Kasper

Sven R. Schmidt-Rohr

Es fehlt:

Pascal Meißner

 

Schwerpunkte

Die Forschungsgruppe Interaktives Lernen befasst sich zur Zeit mit verschiedenen Schwerpunkten in den Bereichen der Modellierung und des Lernens von Hintergrundwissen für Service-Roboter.

 

Mehr Informationen

 
Projekte-Bild

Projekte

Die Forschungsgruppe Interaktives Lernen ist an von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten nationalen Projekten und an von der EU geförderten internationalen Projekten beteiligt.

 

Mehr Informationen

 

Publikationen

Die Forschungsgruppe Interaktives Lernen ist regelmäßig auf nationalen und internationalen Kongressen vertreten. Forschungsergebnisse werden zudem in internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht.

 

Mehr Informationen