Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Projektpraktikum Maschinelles Lernen

Projektpraktikum Maschinelles Lernen
Typ: Praktikum (P) Links:
Lehrstuhl: Fakultät für Informatik
Semester: SS 2016
Dozent: Prof.Dr.-Ing. Johann Marius Zöllner
Prof. Dr. Rüdiger Dillmann
SWS: 4
LVNr.: 24906
Hinweis: Das Praktikum ist als begleitende Veranstaltung zur Vorlesung "Maschinelles Lernen" gedacht. Die Grundlagen aus der Vorlesung werden im Praktikum angewendet. Ziel des Praktikums ist, dass die Teilnehmer in gemeinsamer Arbeit ein Teilsystem aus dem Bereich Robotik und Kognitiven Systemen unter Verwendung eines oder mehren Verfahren aus dem Bereich ML aufbauen, eintrainieren und evaluieren. Dazu werden zwei Teilszenarien angeboten für die sich die Teilnehmer jeweils entscheiden können: Programmieren von Robotern durch Vormachen und Teilautonome Automobile / Fahrerassistenzsysteme. Neben den wissenschaftlichen Zielen, die in der Untersuchung und Anwendung der Methoden werden auch die Aspekte projektspezifischer Teamarbeit in der Forschung (von der Spezifikation bis zur Präsentation der Ergebnisse) in diesem Praktikum erarbeitet.

 

Ansprechpartner: J. Marius Zöllner, Tel 9654-351, E-Mail: zoellner@fzi.de - Anmeldung per E-Mail: Tobias Bär: baer@fzi.de - Vorbesprechungstermin wird noch bekannt gegeben

Bemerkungen Ansprechpartner: J. Marius Zöllner, Tel 9654-351, E-Mail: zoellner@fzi.de - Anmeldung per E-Mail: Tobias Bär: baer@fzi.de - Vorbesprechungstermin wird noch bekannt gegeben
Voraussetzungen

Empfehlungen:

Besuch der Vorlesung Maschinelles Lernen, C/C++ Kenntnisse

Kommentar Das Praktikum ist als begleitende Veranstaltung zur Vorlesung "Maschinelles Lernen" gedacht. Die Grundlagen aus der Vorlesung werden im Praktikum angewendet. Ziel des Praktikums ist, dass die Teilnehmer in gemeinsamer Arbeit ein Teilsystem aus dem Bereich Robotik und Kognitiven Systemen unter Verwendung eines oder mehren Verfahren aus dem Bereich ML aufbauen, eintrainieren und evaluieren. Dazu werden zwei Teilszenarien angeboten für die sich die Teilnehmer jeweils entscheiden können: Programmieren von Robotern durch Vormachen und Teilautonome Automobile / Fahrerassistenzsysteme. Neben den wissenschaftlichen Zielen, die in der Untersuchung und Anwendung der Methoden werden auch die Aspekte projektspezifischer Teamarbeit in der Forschung (von der Spezifikation bis zur Präsentation der Ergebnisse) in diesem Praktikum erarbeitet.

Ansprechpartner: J. Marius Zöllner, Tel 9654-351, E-Mail: zoellner@fzi.de - Anmeldung per E-Mail: Tobias Bär: baer@fzi.de - Vorbesprechungstermin wird noch bekannt gegeben

Lehrinhalt

Umsetzung einzelner, durch die Studenten ausgewählter Verfahren des Maschinellen Lernens an einer konkreten Aufgabenstellung entweder aus dem Bereich Robotik oder kognitive Automobile.

Die einzelnen Projekte erfordern die Analyse der gestellten Aufgabe, Auswahl geeigneter Lernverfahren, Spezifikation und Implementierung und Evaluierung eines Lösungsansatzes. Schließlich ist die gewählte Lösung zu dokumentieren und in einem Kurzvortrag vorzustellen.

Arbeitsbelastung

Der Arbeitsaufwand von 4 SWS setzt sich zusammen aus Präsenzzeit am Versuchsort zur praktischen Umsetzung der gewählten Lösung, sowie der Zeit für Literaturrecherchen und Planung/Spezifikation der geplanten Lösung. Zusätzlich wird ein kurzer Bericht und eine Präsentation der durchgeführten Arbeit erstellt.

Ziel

Die Studierenden können Kenntnisse aus der Vorlesung Maschinelles Lernen auf einem ausgewählten Gebiet der aktuellen Forschung im Bereich Robotik oder kognitive Automobile praktisch anwenden.

Die Studierenden beherrschen die Analyse und Lösung entsprechender Problemstellungen im Team.

Die Studierenden können ihre Konzepte und Ergebnisse evaluieren, dokumentieren und präsentieren.

Prüfung

Die Erfolgskontrolle wird in der Modulbeschreibung erläutert.